Getagged: VGA

Fahrradmitnahme in Augsburger Straßenbahnen und Bussen

klappradmitnahme straßenbahn

Seit Mitte März 2016 ist die Fahrradmitnahme in Augsburger Straßenbahnen und Bussen erlaubt, unter folgenden Bedingungen:

  • außerhalb der Hauptverkehrszeiten von 9 bis 15 Uhr und ab 18.30 Uhr
  • in Straßenbahnen des Typs Combino und Cityflex sowie
  • in den neuen silbernen Mercedes-Bussen
  • nur, wenn es die Situation erlaubt und genügend Platz für das Fahrrad vorhanden ist.
    Rollstühle, Rollatoren oder Kinderwagen haben ebenso wie Fahrgäste immer Vorrang vor Fahrrädern (wenn der Stellplatz belegt oder das Fahrzeug zu voll ist, muss das Fahrrad draußen bleiben. Und im Bedarfsfall muss der Fahrradfahrer mit seinem Zweirad Platz machen und das Fahrzeug verlassen.)
  • Auf Sonderlinien wie die Stadion- oder die Messe-Linie sind Fahrräder tabu.
  • Der Zustieg mit Fahrrad ist nur an den mit einem blauen Fahrrad-Symbol gekennzeichneten Türen möglich. In den Straßenbahnen ist es die vierte Tür, bei den silbernen Bussen die zweiten Türe.
  • Erlaubt sind nur Fahrräder normaler Bauart und Größe, nicht also Tandems, Fahrradanhänger, Liege- oder Lieferräder.
  • Zusätzlich zum Ticket für den Fahrgast ist eine Fahrrad-Tageskarte fällig: ein  Zwei-Zonen-Ticket für Kinder zum Preis von 1,70 Euro. Die Fahrradkarten der Deutschen Bahn gelten nicht.

Hinweis:

  • Klapp- und Falträder in geklapptem Zustand dürfen als Gepäckstück kostenfrei in jedem Fahrzeug zu jeder Zeit mitgenommen werden.