Getagged: Bilder

Augsburger Fahrradnacht rundum gelungen

Augsburg kann es!

Augsburg kann eine Radlnacht organisieren. Die erste Ausgabe der Augsburger Radlnacht ist eine rundum gelungene Veranstaltung geworden. Das Rahmenprogramm war attraktiv, die fahrradrelevanten Augsburger Institutionen und Initiativen waren vertreten. Es kamen weit mehr Teilnehmer als erwartet (3.500 statt 1.500-2.000), was sicher auch am perfekten Wetter lag (trocken, nicht zu heiß). Die Route war gut gewählt, der Schleifenstrassentunnel ein Highlight. Dort wurde besonders laut geklingelt und gejohlt, auch weil es durch den Wendepunkt am Ende des Tunnels einen Begegnungsverkehr der Teilnehmer gab.

Unterwegs gab es mehrere Punkte mit Livemusik, die schon von weitem zu hören waren. An der Berufsfeuerwehr sorgten Feuerwehrleute für Stimmung. Die üppigen Streckenabsperrungen und die Führung der Fahrradfahrer durch Pylonen und Akteure mit Megaphonen und Leuchtstäben haben dazu geführt, dass es eine sehr flüssige Fahrt wurde. Das wurde von den Teilnehmern sehr geschätzt, als Vergleich wurde mehrfach die etwas zähe diesjährige Münchner Radlnacht genannt (die allerdings auch über 10.000 Teilnehmer hat, die durch Engstellen müssen).

Die Kosten von ca. 90.000 Euro ergeben pro Teilnehmer 25 Euro, die Augsburg spendiert hat. Vielen Dank dafür. Es wäre schön, wenn es nächstes Jahr wieder eine Radlnacht gibt. Dann sind vielleicht auch die Autofahrer besser vorbereitet, die diesmal von langen Wartezeiten an den Sperrungen überrascht waren.

Nachtrag: aus Teilnehmersicht positiv war außerdem, dass es kein groß angelegtes Sponsoring gab. So hatte die Veranstaltung einen sympathischen unkommerziellen Charakter.

Bild: Rahmenprogramm, Hochradkünstler

radlnacht augsburg 2016

Advertisements