das hätte ich nicht gedacht

Im recht zentral gelegenen südlichen Stadtjägerviertel Nähe Hauptbahnhof kann man für 60 Cent eine Stunde lang parken (Gunterstraße). Die erste halbe Stunde ist sogar kostenfrei, wenn man sich darauf beschränkt (Die Augsburgerinnen nennen das „Semmeltaste“ („nur mal schnell Brötchen holen gehen“).

Wir können uns das nicht mehr leisten. Es steckt doch eine Botschaft darin: Wir (die Stadt) „verschenken“ Parkraum und subventionieren diese Form der individuellen Mobilität. Das Motto: „Bitte liebe Augsburgerinnen kommt mit dem privaten KFZ in die Innenstadt.“

Im Januar wird der Stadtrat voraussichtlich ein echtes, wirksames Klimaschutzziel für Augsburg verabschieden: https://augsburg.klimacamp.eu/pages/Pressemitteilungen/2020-12-17-Budget.html
Zu dessen Erreichung werden viele Veränderungen nötig sein, auch beim Verkehr. Die Botschaft wird sein: „Bitte liebe Augsburgerinnen kommt zum Brötchenholen nicht mit dem eigenen KFZ in die Innenstadt“ (geht lieber zum Bäcker um die Ecke).

Ich war, während das Auto dort parkte, spazieren und habe mir eine Breze und einen Kaffee gekauft. Dann kam ich in Stress, weil die bezahlte Zeit abgelaufen war. Ich musste zurück. Das kenne ich sonst nicht. Mein Fahrrad kann solange stehen wie es will. Ist das eigene Auto noch diese Freiheit, die auch ich früher kannte? Nope.

Parkzone Augsburg
Kurzzeitparken Semmeltaste Augsburg
Parkscheinautomat Augsburg
60 Cent pro Stunde
Parkschein Augsburg
die Semmeltaste von Dr. Kurt Gribl, damals Oberbürgermeister