Ein Fahrrad als Wertanlage

sammlerstücke

Die Fahrradsammlung, die diesen Bildband füttert, wurde versteigert. Das Spitzenexemplar brachte 30.000 Euro, insgesamt brachten die über 200 Exponate ca. 473.000 Euro. Die Medien haben darüber berichtet und ein Blogger hat die Frage aufgestellt, ob Fahrräder künftig als Wertanlage dienen können: http://st-pedali.blogspot.de/2015/05/versteigerung-in-wien-werden-fahrrader.html.

Ich würde sagen, in Einzelfällen bei Sammlerstücken geht das. Auch bei regionalen Preisunterschieden lassen sich dank günstigem Fahrradversand ein paar Euro verdienen. Mit einem guten Auge für Raritäten und etwas Geduld kann das Hobby somit Geld einbringen. Allerdings in den meisten Fällen im Hunderter- und selten im niedrigen Tausender-Bereich.

Advertisements