Fahrradzubehör im Baumarkt kaufen

In den meisten Baumärkten und in vielen Supermärkten gibt es Fahrrad-Zubehör-Regale. Kann und soll man dort sein Fahrrad-Zubehör kaufen? Die Alternativen sind der Radl-Discounter, der kleine Fachhändler im Stadtteil und spezialisierte Internet-Shops.

Meine Tipps:

  • support you local dealer. Denk an deinen kleinen Fachhändler im Stadtteil, sonst gibt es ihn irgendwann nicht mehr. Er ist der Einzige von den genannten Händlern, der Dir auch mal eine technische Frage beantworten kann. Du musst nicht alles bei ihm kaufen, ein Fahrradspanner aus dem Baumarkt ist kein Verbrechen, aber sei Dir deiner Kaufentscheidungen bewusst.
  • Achte auf Qualität. Ein guter Teil der Baumarktprodukte erfüllt völlig seinen Zweck, manches Teil versagt jedoch nach kurzer Zeit seinen Dienst. Lerne zu unterscheiden, sei kritisch. Im Baumarkt gibt es z.B. keine guten Fahrradschlösser, weil diese zu teuer für das Preisniveau dort sind. Gutes, haltbares Fahrradwerkzeug findet man dort auch nicht.

Viele Produkte in den langen Super- und Baumarktregalen kommen von Prophete. Was ist das eigentlich für ein Unternehmen? Wikipedia fasst das schön zusammen: http://de.wikipedia.org/wiki/Prophete

Auszüge:

Die Prophete GmbH u. Co. KG mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück ist ein deutscher Hersteller von …. Fahrrad- und Rollerzubehör…. 1908 von der Familie Prophete gegründet….1970 nahm Prophete die Eigenproduktion von Fahrrädern und Zubehör auf ….  Im November 2010 gab die Firma bekannt, dass die Fahrradproduktion in Rheda-Wiedenbrück eingestellt werden soll. Fahrräder im Niedrigpreissektor für den Verkauf in Discounter- und Baumärkten werden in Zukunft ausschließlich in Rumänien und Indien produziert, höherpreisige Fahrräder weiterhin am Standort Oldenburg.

Advertisements