Long John Durchbruch

Mein Long John ist durchgebrochen. Nach der Instandsetzung der Bremsen. Unbeladen. Nach einer Test-Vollbremsung mit den jetzt einwandfreien Bremsen auf Kopfsteinpflaster. Wie konnte das passieren?

Zunächst einmal: das Lastenrad ist KEIN Eigenbau, das gab es so „von der Stange“. Mit einem konstruktiven Schwachpunkt. Am Punkt, an dem der eingeklappte Hauptständer anliegen soll, wurde die Verstärkung weggelassen. Dort hat ein Vorbesitzer schon einmal einen Rahmenbruch erlitten, wovon eine dicke Schweißnaht zeugt. Knapp daneben ist der Rahmen nun erneut gerissen. Rost war kein Problem, das Rohr ist dort völlig rostfrei.

Ursächlich ist sicher die regelmäßige dicke Zuladung und der harte Alltagseinsatz über Stock und Stein. Der Long John wird nicht geschont, in dem Wissen, dass alles reparierbar ist.

Die Reparatur war einfach: Rohr ganz trennen, ein Stück Wasserrohr anpassen (Umfang durch Abschleifen etwas reduzieren), hineinhämmern, Rahmenrohr darüber wieder zusammenschieben, festschweißen.

Und schon geht’s weiter.

P.S. die Reparaturstelle sieht nur krumm aus, ist sie aber nicht. Aber der Rahmen ist an anderer Stelle schon verzogen. Macht nichts, er fährt trotzdem geradeaus.

Advertisements