Weihnachtsmarkt ohne Parkplätze

Der Augsburger Weihnachtsmarkt ist meistens rappelvoll. Rund 1.000 Menschen gleichzeitig. Und das ohne Parkplätze in der näheren Umgebung.

Es geht also doch. Einzelhändler, manche Politiker und viele Autofahrer behaupten gerne das Gegenteil.

Weil viele Christkindlesmarktbesucher den Park-and-Ride-Platz „Plärrer“ benutzen, wird der sogar bewirtschaftet. Das bedeutet, dass das Parken dort kostet. Das funktioniert, weil die Nachfrage hoch ist.

Wer hätte das gedacht? Die Attraktivität der Innenstadt muss nur hoch genug sein, dann nehmen die Menschen Parkgebühren und eine Bus- oder Straßenbahnfahrt gerne in Kauf.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Pingback: Zur Attraktivität der Augsburger Innenstadt |