Archiv für den Monat Dezember 2013

Glasermeister LEIS

Glasermeister Leis fährt mit dem Fahrrad zum Kunden. Nicht, wenn er Gläser dabei hat, aber für die Ortsbesichtigung. Das geht gut, er hat seine Kunden im Viertel und der näheren Umgebung.

Werbeanzeigen

Gürtel aus Fahrradmantel

Das gehört zum Standardrepertoire des Upcycling aus Fahrradteilen: einen Gürtel aus einem Fahrradreifen basteln.

Mein alter Ledergürtel war kaputt, das Leder an der Schnalle hatte sich aufgelöst. Ich habe die Dornschnalle und die Lederschlaufe mit dem Levis-Emblem aufgehoben und daraus einen neuen Gürtel gemacht.

Ich habe einen alten, recht dünnen Fahrradmantel verwendet. Die modernen Pannenschutzreifen sind nicht flexibel und weich genug. Die Flanken lassen sich gut mit einer starken Schere abschneiden, nachdem der Drahteinsatz an der Kante mit einem Seitenschneider durchgewzickt wurde.

Für die Schnallenbefestigung habe ich ein Loch in den Mantel gebohrt, ca. 5 cm vom Ende entfernt. Dort habe ich den Dorn eingefädelt und das Ende umgelegt. Als Verschluss habe ich eine Flachkopfschraube verwendet und mit einer Mutter gesichert. Darüber ziehe ich die Lederschlaufe, in die nach dem Anziehen des Gürtels der überstehende Gürtelrest eingefädelt wird.

Die Verstelllöcher habe ich ebenfalls gebohrt, mit einem Holzbohrer. Ich glaube, dass eine Bohrung nicht so schnell ausreißt wie ein gestochenes Loch. Eine Stanzvorrichtung habe ich nicht.

Mit etwas Suche ließe sich sicher auch ein anderes, vielleicht interessanteres Laufflächenmuster finden.

Ready made

Laut Wikipedia: „Ein Objet trouvé (franz. für ‚gefundener Gegenstand‘) ist ein Kunstwerk, oder ein Teil eines Kunstwerks, das aus vorgefundenen Alltagsgegenständen oder Abfällen hergestellt wurde. Ready-mades werden sie genannt, wenn der Künstler am vorgefundenen Objekt keine oder kaum Bearbeitungen vorgenommen hat, er den Gegenstand also lediglich vorgefunden und präsentiert hat.“

Fahrrad-Rad (Roue de Bicyclette/Bicycle Wheel) ist das erste Readymade und kinetisches Kunstobjekt von Marcel Duchamp aus dem Jahr 1913. Das Original landete auf dem Müll, so Duchamp, wurde jedoch mehrfach rekonstruiert.“

ready made (2) ready made (1)

Ich hatte eigentlich vor, eine Maschine zu bauen. Das Zwischenergebnis, der Antrieb, ist für sich stehend schon schön. Auch ohne Funktion. Zumindest in meinen Augen. Und in meinen Ohren, denn das Freilaufklicken ist bei dieser Nabe extrem laut. Deshalb lasse ich das Objekt jetzt erst einmal so.

P.S. die Fotos sind nicht gut geworden, weil das Ding gerade im Keller steht. Es wird einen besseren Platz bekommen, wahrscheinlich in meinem Wohnzimmer.

Augsburgs neuer Schnellradweg

Das ist die neue Süd-Nord-Achse über den Königsplatz, die neu konzipierte Route für Fahrradfahrer:

Tempo 30 Zone in der Konrad-Adenauer-Allee
tempo 30 zone

Durch die „Door Zone“
door zone

Barriere I: Pfosten bergen Unfallrisiko. Auf intelligenten Radrouten werden sie nicht verwendet.
pfosten

Barriere II: alle 5 Minuten spült die Straßenbahn eine Traube Menschen auf die Route.
fahrradfahrer frei

Slalom
fussgaenger kreuzen

Wie geht es weiter? Niemandsland …
weite Fläche

Richtung Fuggerboulevard
fuggerboulevard

Fuggerstraße: derzeit schlecht markiert, der alte Radstreifen ist zum Teil abgefräst und gesperrt. Das wird 2014 neu gemacht.
Stadttheater

Der Rückweg:

Richtung Haunstetten/Göggingen, immer geradeaus
geradeaus

Zick Zack
zickzack

Breiter Radweg
breiter Radweg

Die grobe Richtung (Haunstetten bzw. Göggingen) stimmt noch
nur rechts

Bis hier sieht es noch gut aus
richtung süden

Sackgasse: hier beginnt der Bahnsteig. Fahrradfahren ist hier sicher nicht erwünscht.
sackgasse

Das war wohl der falsche Weg.
Bahnsteig

Fast geschafft: nur noch über ein paar Fußgängerampeln, dann geht es weiter.
weiter

So geht Zukunft.

Fahrradkalender

 

Ich habe bei einem Fotowettbewerb mitgemacht und einen zweiten Platz belegt. Aus den Bildern der Einreicher wurde ein „Fahrradkalender Augsburg 2014″ erstellt. Ich bin Miss April. Der März gefällt mir auch sehr gut.

So einen Kalender kann eigentlich jeder für sich oder als Geschenk gestalten. 12 selbst geknipste Fahrradbilder, ein Upload zu einem Online-Fotoentwickler, das Kalenderformat auswählen und ein paar Tage auf den Postboten warten.

Schleifmaschine mit Pedalantrieb

cityfarm augsburg (1)

cityfarm augsburg (2)

Die Bikekitchen Augsburg hat für die Cityfarm Augsburg eine Maschine gebaut. Wie gut die funktioniert, zeigt ein kurzes Video:

Die Dokumentation des Baus mit weiteren Bildern und Videos kann man hier nachlesen:

http://bikekitchenaugsburg.wordpress.com/2013/11/19/pedalbetriebener-schleifbock/