Sortierkasten

sortierkasten

Ich liebe Sortierkästen. Solche, die man aufrecht hinstellt, und diese flachen bunten Kästen mit großem durchsichtigen Klappdeckel. Es macht Spaß, sofort das richtige Kleinteil zu finden, wenn man es braucht.

Der Aufwand ist nicht groß. Einmal angelegt ist das Sortiment mit etwas Sorgfalt ein Selbstläufer. Reinkommende Teile muss man halt einsortieren. Aber nicht jedes Kleinteil extra: kunterbunte Materialmischungen aus diffusen Quellen sammle ich erstmal in einer Blechdose. Später sortiere ich sie in einer konzertierten Aktion in die Fächer ein.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Pingback: Was vom Fahrrad übrig bleibt |