Archiv für den Monat Januar 2013

Kabelbinder

kabelbinder Spender

Kabelbinder im selbst konstruierten Kabelbinderspender (Wasserrohrstücke).

Kabelbinder sind praktisch. Für recht viele Arbeiten am Fahrrad:

  • Bowdenzüge am Rahmen befestigen
  • Abgebrochene Halterungen notreparieren
  • Gepäckkörbe festmachen
  • Zubehör montieren

Choose wisely: überlege Dir gut, wann Du Kabelbinder einsetzt. Einmal montiert sind sie nicht korrigierbar. Schnell hat man sich vertan, muss ihn wieder abknipsen und wegwerfen. Und sie sind aus Plastik. Vielleicht tut es auch eine Kordel aus Hanf. Oder ein Stück Draht.

Aufkleber-Fahrrad

Eine einfache Art, sein altes Damenrad zu schmücken. Um an die vielen Aufkleber zu kommen, muss man aber fleißig sammeln. Es sollen schon die richtigen Marken sein.

Aus dem Nichts einen Anhänger bauen

Ein altes Damenrad, eine Extra-Gabel, ein Stück Rohr, eine Bohrmaschine, ein paar lange Schrauben, Schellen, zwei Holzleisten, zwei alte 20-Zoll-Räder, eine alte Kupplung.

Alles zusammenschrauben – fertig ist der Schrottanhänger. Die Inspiration: http://bikecart.org/

Der erste Praxistest war erfolgreich. Besser wäre die Ladung über der Achse positioniert, nicht davor. Das gibt diese Bauart aber nicht her. Jetzt noch ein paar Detailkorrekturen- dann habe ich einen leichtlaufenden, zuverlässigen Allzweckanhänger.

allzweckanhänger schrottanhänger (1)

Bonanza-Kinderrad

Ein original Rixe-Bonanzarad. Der Sattel ist auch Blech, ungepolstert. Das Rad ist einfach  schön und unverbastelt. Mit Details, die über die Funktion hinausgehen. Weil der Stil mal wichtig war.

Schmückende Kühlschrankmagnete

Als Geschenk, als Deko, als Blickfang, als Zeichen der Verbundenheit mit dem Fahrrad: Kühlschrankmagnete aus Fahrradschläuchen. Beziehungsweise dem besten Teil davon, dem Ventilstück. Je einen Typ habe ich ausgesucht: Schrader, Dunlop, Sclaverand. Mit bunten Ventilkappen. In das Schlauchstück habe ich mit Sekundenkleber einen Magneten eingeklebt. Fertig!

Der Magnet hält das Ventil an der Kühlschranktür oder dem Sicherungskasten fest. Er ist zu schwach, um ein Stück Papier oder eine Postkarte zusätzlich damit zu fixieren. Also eher Deko als Gebrauchsgegenstand. Ein dickerer Magnet könnte das beheben. Oder Du befestigst anstelle des Magneten einen kleinen Haken, mit dem man die Schlauchstücke als Dekoration aufhängen kann.

Blöder Effekt

zugfahren

Blöder Effekt: wegen des Schnees pendeln viele Autofahrer zur Zeit mit dem Zug. Der ist deshalb rappelvoll und überhitzt. Die Erfahrung der Umsteiger: „Zugfahren ist scheiße“. Sie fahren deshalb bei nächster Gelegenheit wieder mit dem Auto.

So lernen die „Testfahrer“ die Vorzüge nicht kennen. Zugfahren ist tatsächlich machmal ätzend. Verspätungen, zu voll, der Sitznachbar macht komische Geräusche. Aber die restlichen Tage (9,5 von 10) sind im Vergleich zum Autofahren entspannend. Einfach hinsetzen und sich chauffieren lassen.