Die Crux mit den Kupplungen

Die Fotos habe ich von Andreas von www.nutzrad.de bekommen. Er hat noch mehr Fahrradanhänger als ich. Und die gleichen Probleme:

  1. Wir möchten unsere verschiedenen Anhänger mit einem Fahrrad abwechselnd ziehen. Man müsste dazu die unterschiedlichen fahrradseitigen Kupplungsteile gleichzeitig am Zugfahrrad montieren. Das geht nicht. Eine Hebie-Kupplung (Kugelkopfkupplung) kann man schon mit einer an der Achse befestigten Kupplung kombinieren. Aber verschiedene Kupplungen nebeneinander für die tiefen Deichseln? Das klappt in der Regel nicht.
  2. Um einen Anhänger mit verschiedenen Fahrräder ziehen zu können, benötigt man mehrere fahrradseitigen Kupplungsteile (oder baut sie ständig von Fahrrad zu Fahrrad um).

Eine Lösung ist eine universell einsetzbare Kupplung, z.B. die „Serina Jogger- und Kinderfahrradanhänger-Kupplung“. Sie wird an der Hinterbaustrebe festgeklemmt. Somit kann der Anhänger mit jedem Fahrrad (außer mit Scheibenbremsen hinten) gezogen werden. Sie kostet nur 10 Euro, ist dafür qualitativ auch nur Durchschnitt.

Sie macht also aus einem zweiteiligen System (Deischel und fahrradseitiger Adapter) ein einteiliges System. Der Nachteil: sie passt nicht an jede Deichsel, an der sie ja im Austausch für das Originalsystem verschraubt werden muss. Andreas schreibt dazu: „Sie passt problemlos an meine „billigen“ Kinderanhänger und an meinen Leggero. Beim Croozer müsste ich zwei neue Löcher in die Deichsel bohren, um sie zu befestigen. Außerdem ist der Innendurchmesser der Deichsel deutlich zu groß. Ich weiß nicht, ob das nicht zu wackelig werden würde. Ich habe auch noch eine rechteckige Chariot-Deichsel liegen – dort passt sie gar nicht rein.“. Und es wäre schade, eine gute Weber-Kupplung gegen ein billiges Nachrüstsystem zu tauschen.

Eine richtig gute Lösung gibt es weder für Problem 1 noch für Problem 2. Abhängig von den eigenen Anhängern und der Frage, wie viele verschiedenen Zugfahrräder verwendet werden, würde ich versuchen, die Systeme durch Umbauten zu vereinheitlichen.

Ich selbst verwende das Modell „billig“ an meinem Alltagsanhänger. Dafür habe ich mir drei zusätzliche Adapter für die Fahrradseite besorgt, um meine am häufigsten benutzten Räder damit auszustatten. Für zwei Spezialanhänger, die auch Freunde nutzen, habe ich zwei unterschiedliche Universal-Spann-Kupplungen montiert. 1 x Serina, 1 x hochwertiger, aber nicht mehr aufzutreiben.

Die einzelnen Kupplungstypen (siehe Dateinamen der Bilder oben):

  •   „billig“, Blue Bird, Discounter, Baumarkt
  •   Croozer
  •   Hebie, Universal-Standard-Kugelkopfkupplung
  •   Leggero
  •   Weber
  •   Winther Donkey
  •   Universal unbekannt
  •   Universal Serina Jogger- und Kinderfahrradanhänger-Kupplung
  •   Übersicht über die Typen
Advertisements