Das Unicef-Fahrrad

Von Indien nach Afrika – über Deutschland.

Die Unicef schickt monatlich 500 Fahrräder nach Afrika. Damen- und Herrenmodelle. Basis ist das klassische Indienrad. Die Firma Speedliner Mobility bekommt es als Bausatz, in Deutschland wird es montiert. Es wird nicht an Endkunden verkauft. Schade, es wäre ein günstiges Fahrrad. Diese Indienräder sind hierzulande für ca. 200 Euro zu bekommen. Siehe „Indienrad„. In der Unicef-Größenordnung liegt der Preis aufgrund der hohen Stückzahl noch darunter.

Diese Fahrräder haben nicht den heutigen westeuropäischen Standard. Das ist aber gut so, denn deshalb sind sie einfach zu pflegen und zu reparieren.

Das ist Globalisierung: vom Indienrad über Europa zum Afrika-Fahrrad. Der Hersteller der Fahrräder: Avon cycle – „Largest Cycle Manufacturer Exporter from India“ http://www.avoncycles.com.

Für 77 Euro kannst Du eines dieser Fahrräder für Afrika spenden. Per Klick: https://www.unicef.de/spenden-helfen/spendenshop/fahrrad-gesundheit/

Und so sieht es im Einsatz aus:

Advertisements