Rikscha für eine Person

Diese Rikscha ist für den Transport nur einer Person konzipiert. Ein Eigenbau, eine recht druchdachte Konstruktion.

Mit starrer Nabe und einer zusätzlichen Trommelbremse am Hinterrad. Mittels der hellblauen Stange hinter dem Fahrer wird gebremst, durch Druck nach unten auf den Bremshebel der Trommel. Es braucht etwas Übung, den Knicklenker einhändig zu lenken, dabei nach hinten zu greifen und die Bremse zu betätigen. Hohe Geschwindigkeiten sind deshalb nicht sinnvoll und mangels Schaltung auch nicht möglich.

Die Rikscha ist vorne blattgefedert, der Passagier-Sitz gut gepolstert. Der Fahrer sitzt auf einem üppig gefederten Sattel, der aufgrund der Höhe der Spiralfedern jedoch schaukelt wie ein Dampfer auf hoher See. Es ist nicht so einfach, gerade zu sitzen. Der Fahrgast sollte erst zusteigen, wenn der Fahrer sitzt und den Lenker hält. Ansonsten dreht sich der Vorbau zur Seite.

Der Wendekreis ist sehr klein, ca. 3-3,5 Meter.

 

Advertisements