Das Tretbootfahrrad

Ich nenne es so, weil es ein vergleichbares Pedalprinzip hat. Manche nennen so etwas „Nebeneinandem„. Ich finde, es ist wie ein Kettcar oder Go-Kart für Erwachsene. Ich bin damit gefahren: es treibt einem ein Grinsen ins Gesicht, das lange nicht mehr verschwindet.

Die Lenkung ist simpel: Hebel nach vorne = Rechtskurve, Hebel nach hinten = Linkskurve. Oder umgekehrt (am Anfang kommt man damit leicht durcheinander).

Es ist schnell, sehr wendig, wiegt nur 38 Kilogramm. Leider ist es teuer: ca. 3.500 Euro. Die Kleinserie bedingt – je nach Anspruch – Nachbesserungsbedarf an der ein oder anderen Stelle.

Der Hersteller heißt Fam-Rad, das Modell heißt Plaisir. Es kann aufgerüstet werden mit Wetterschutz, Schwimmkörper inkl. Propellerantrieb sowie Elektrounterstützung.

Advertisements