Fahrradangeln

Regelmäßige Blogleser kennen die Story der „Wertach-Wasserleiche“.

Der oben abgebildete Bergungsversuch von der Brücke aus ist kurz vor Vollendung gescheitert: wegen Seilriss bei der Fahrradangel.

Das Equipment:

  • ein stabiler Haken
  • eine blaue Wäscheleine
  • zwei dicke Arbeitshandschuhe

Die Arbeitsschritte:

  • Ende des Seils zur Sicherheit ans Brückengeländer knoten.
  • Haken mit Seil über das Fahrrad hinauswerfen.
  • Leine langsam in Richung des Fahrrads zurückziehen und einhaken. Das klappt problemlos, weil das Fahrrad sehr viele Einhakmöglichkeiten bietet.
  • Die Leiche erst einmal direkt unter die Brücke ziehen.
  • Jetzt nach oben.
  • Sobald der Auftrieb des Wassers fehlt, wirkt das gesamte Fahrradgewicht auf die Angelschnur. –> Riss!

Morgen folgt der nächste Versuch…