Archiv für den Monat März 2012

Improvisationsreparatur

Das Pedal ist kaputt. Austauschen geht nicht, es ist im Kurbelarm unlösbar festgefressen (Kontaktkorrosion: Aluminium vs. Stahl). Eine Ersatzkurbel ist zu teuer oder gebraucht nicht zur Hand. Oder der Abzieher fehlt. Was tun? Die Bilder zeigen die Lösung:

Klimmzugstange aus Fahrradlenker

Ein Fahrradlenker, ein befreundeter Schweißer, ein langer Bohrer und eine dünne Wand zwischen Küche und Wohnzimmer. Fertig ist die Trainingsstange für Klimmzüge und andere Verrenkungen.

Geschweißt von Andreas Knöbl „AK hoch2“, der ansonsten edle Fahrradrahmen (hier mit Herzverzierung) baut:
http://www.mad-motion.com/blog/?p=3198

P.S. wer hat bei schweren Lasten nicht schon mal zum Spaß gesagt: „dann bohre ich halt durch die Wand und verschraube es von der Rückseite“. Christoph hat es getan …

Mit aller Gewalt

wenn die Kurbel nicht freiwillig ab will …

Der Kurbelabzieher hat das rostige ausgenudelte Innengewinde abgeschert, statt die Kurbel abzuziehen. Der Außenabzieher hat das dünne Kettenblatt verbogen, statt die Kurbel abzuziehen. Caramba war machtlos.

Das Tretlager hat den gewalttätigen Angriff überlebt. Der Vierkant und die Peripherie haben nur leichte Flexspuren abbekommen.

Worst Case – der FahrradGAU

Wenn die Felge so aussieht, kannst Du nicht mal mehr nach Hause schieben.

Erstaunlich, der Schlauch hält sogar noch die Luft.

Fahrradstraßen überall

Auf diesem innerstädtischen Areal regiert der Fahrradverkehr. Der Jugendverkehrsübungsplatz im Zentrum Augsburgs ist gut gepflegt.

Hier finden die Prüfungen zum Fahrradabzeichen statt. Ebenso die Erwachsenenfahrradkurse. Und die Strecken sind tatsächlich autofrei, im Gegensatz zu anderen Augsburger Fahrradstraßen.

Holztransport

Zwei Paletten und 15 Obstkisten bekommst Du nicht in einen VW Golf.