Es wird kalt um die Nase

Im Winter ziehe ich unter dem Fahrradhelm eine schwarze Sturmhaube über. Und sehe aus wie ein Polizist des Sondereinsatzkommandos.

Der Wind- und Kälteschutz kommt eigentlich von den Motorradfahrern, die ihn unter den Motorradhelm anziehen. Ich habe ihn aber im Fahrradladen gekauft. Für nur 6 Euro. Eine Mütze brauche ich trotzdem noch: als Kälteschutz am Kopf ist der Stoff zu dünn.

Wie ist das eigentlich mit dem Vermummungsverbot? Schließlich mache ich mich fast komplett unkenntlich. Das bezieht sich nur auf öffentliche Versammlungen (Demonstrationen) und den Weg zum Veranstaltungssort.

In § 17a Abs. 2 Versammlungsgesetz steht:

„Es ist verboten, bei öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel, Aufzügen oder sonstigen öffentlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel oder auf dem Weg dorthin ….

… bei derartigen Veranstaltungen oder auf dem Weg dorthin Gegenstände mit sich zu führen, die geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, die Feststellung der Identität zu verhindern.

Ausnahmen: Gottesdienste unter freiem Himmel, kirchliche Prozessionen, Bittgänge und Wallfahrten, gewöhnliche Leichenbegängnisse, Züge von Hochzeitsgesellschaften und hergebrachte Volksfeste.

Advertisements