Damenrad-BMX

Ich war 13 und konnte mir keine echtes BMX-Fahrrad leisten. Deshalb habe ich mir auch so ein Damenfahrrad mit Schwanenhalsrahmen umgebaut. Besser gesagt: abgebaut. Alle Teile weggeschraubt, die nicht für Sprünge und Wheelie-Versuche notwendig waren. Bei jedem Sprung hatte ich Angst, dass der alte Rahmen bricht. Und bei der Fahrt über kleine Hügel setzten Kurbel oder Kettenblatt regelmäßig auf. Bei diesem 2011er-Exemplar ist die Gabel verbogen. Dafür glänzt die neongelbe Lackierung besonders gut auf dem silbernen Rahmen.

Advertisements