Sättel des Grauens – worauf Radler sich setzen

Alle Aufnahmen stammen von (Bahnhofs-)Fahrrädern, die in Betrieb sind. Zumindest lassen der Standort der Fahrräder und der Fahrradzustand auf regelmäßigen Einsatz schließen. Halbherzige Rettungsversuche mit Klebeband sind vereinzelt zu finden. Wer fährt so einen Sattel? Im Baumarkt gibt es neue Sitzgelegenheiten für unter 10 Euro. Die kaputten Satteldecken sind nicht wetterfest. Die Schaumstoffkerne saugen sich mit Wasser voll. Der Hintern wird nass. Gäbe es eine Typologie der Fahrradsattelbesitzer, diese hier wären der Typ “ is‘ mir egal, ich lass das jetzt so“.

Advertisements