Achtung Fremdwort: der Modal Split für Augsburg

Modal Split hat nichts mit Winterdienst und Streusplit zu tun. Modal Split wird in der Verkehrsstatistik die Verteilung des Transportaufkommens auf verschiedene Verkehrsmittel (Modi) genannt.

Wie hoch ist nun der Anteil der Fahrradfahrten in Augsburg? Alle Angaben ohne Gewähr.

Es gibt eine gute Quelle: die regelmäßige „Verkehrserhebung „Mobilität in Städten – SrV“ der Technische Universität Dresden.

Danach lag der Anteil des Radverkehrs in Augsburg

2003 bei 16,7 %.
2008 bei 13,4 %.
(Augsburg wirbt auch 2010 noch mit der höheren Zahl 17 % aus dem Jahr 2003: http://www.augsburg.de/index.php?id=20554)

Weitere Werte der Erhebung 2008:
13,4 % ist der Durchschnitt der Werte aus 76 untersuchten Städten. Augsburg trifft also genau den Durchschnitt.
24,8 % erreichte der Spitzenreiter Bremen.
2,5 % erreichte das Schlusslicht Kaiserlautern.

Link zur Quelle (PDF):
http://www.tu-dresden.de/srv/SrV_Web/2008/download/Staedtevergleich_SrV2008.pdf

Vergleichbare Werte aus anderen Quellen (via Google):
27 % erreichte Freiburg, das als „Fahrradstadt“ gilt, im Jahr 1999.
44 % erreichte Greifswald im Jahr 2009 und bezeichnet sich als die neue Fahrradhauptstadt in Deutschland
35-38 % erreicht Münster, das sich auch als Fahrradhauptstadt Deutschlands bezeichnet.

Zusatzfrage: Wie viele Bürger einer Stadt besitzen ein Fahrrad?
87,5 % aller Augsburger haben ein Fahrrad. (Quelle: SrV2008)
76,3 % ist dazu der Durchschnitt der Werte aus 76 untersuchten Städten. (Quelle: SrV2008)
93 % erreicht die „Fahrradstadt“ Münster. (Quelle: Wikipedia)
70 Millionen Fahrräder gab es 2008 insgesamt in Deutschland. (Quelle: Destatis)

Advertisements