Vergessenes Fahrradzubehör: der analoge VDO-Tacho

Gestern am Bahnhof ist er mir aufgefallen. Der riesige Fahrradtacho mit den gelben Ziffern im Display. Halt! Display heißt das hier gar nicht. Sondern ganz altmodisch Tachoblatt. Mit der Anzeige in km/h und m/s. Außerdem werden die gefahrenen Kilometer angezeigt. Früher haben vier Stellen wohl ausgereicht. Nach 9999 Kilometern beginnt das Spiel von neuem. Neu gibt es die nicht mehr zu kaufen, aber für Fans der 70er Jahre bietet ein Internet-Shop noch mehrere ähnliche Typen für unter 20 Euro an.

VDO Fahrrad Tacho

VDO Fahrrad Tacho

.

Ich habe vergessen, den Antrieb zu fotografieren. Der funktioniert anders als bei den digitalen Tachos. Die Tachowelle, bestehend aus schwarzer Kunststoffhülle und innen liegender Welle, führt vom Tacho zur Achse. Auf der Achse sitzt der „Abnehmer“. Der hat zwei Arme, die von den Speichen mitbewegt werden. Diese Drehbewegung wird über ein Schneckengetriebe auf die Welle übertragen. Sehen kann man das auf den Bildern des oben erwähnten Webshops: http://classic-cycle.de/Tachos-und-Zubehoer/

Advertisements