Die neun Stadien der Frauen-WM 2011

SitzschalenDie Frauen-Fußballweltmeisterschaft 2011 wird in neun deutschen Stadien ausgetragen. In der Liste sind zusätzlich die wichtigsten Damenmannschaften der Stadt angegeben:

Berlin: Olympiastadion (74 244), Eröffnungsspiel.
Turbine Potsdam (1. BL), Tennis Borussia (2. BL), 1. FC Union Berlin (2. BL)

Frankfurt: Commerzbank-Arena (49 240), Finale.
1. FFC Frankfurt (1. BL)

Mönchengladbach: BORUSSIA-PARK (46 297)
FSC Mönchengladbach (RL West)

Leverkusen:  BayArena (30 000)
Bayer 04 Leverkusen (2. BL)

Dresden:  Rudolf-Harbig-Stadion (27 190)
Fortuna Dresden-Rähnitz (Landesliga)
Stadionneubau ähnlich Augsburg von HBM Stadien- und Sportstättenbau GmbH

Sinsheim:  Rhein-Neckar-Arena (25 641)
1899 Hoffenheim (Oberliga)

Augsburg:  impuls arena (25 579)
TSV Schwaben Augsburg (RL Süd) www.tsvschwaben-frauenfussball.de 
TSV Pfersee-Augsburg (RL Süd) www.tsvpfersee-damenfussball.de

Wolfsburg: Volkswagen Arena (25 361)
VfL Wolfsburg (1. BL) 

Bochum: rewirpower-Stadion (23 000)
SG Wattenscheid 09 (2. BL)

Werbeanzeigen