Archiv für den Monat Dezember 2008

Der Rosenauberg: Augsburgs bester Rodelhang

Augsburgs Innenstadt liegt auf einer Hochterrasse, eingerahmt von den Flüssen Lech und Wertach mit ihren flachen Niederungen. Der Höhenunterschied beträgt etwa 15 Meter. Nicht die besten Voraussetzungen für Rodelvergnügen, aber auch nicht aussichtslos.

Rodelhang beim Rosenaustadion

Rodelhang beim Rosenaustadion

Der wahrscheinlich beste Augsburger Schlittenberg ist der Rosenauberg neben dem Rosenaustadion. Er ist Teil des Abhangs zum Wertachtal, angrenzend an den Wittelsbacher Park. Der Rodelhang in seiner heutigen Form wurde nach dem Krieg aus Kriegsschutt der zerstörten Augsburger Innenstadt gebildet. Deshalb kommen heute an besonders beanspruchten Stellen auch alte Ziegel und Trümmerstücke zum Vorschein.

Noch höher hinaus geht es nur noch am Bismarckturm zwischen Stadtbergen und Steppach. Trotz der Umgehungsstraße, die den Hang durchschneidet, sind dort noch Fahrtstrecken von geschätzten 50-100 Metern möglich.

Wenn weniger auch reicht, bietet noch der Hang am Roten Tor  in der Grabenanlage Schlittenvergnügen. Der Höhenunterschied beträgt vielleicht 5-6 Meter. Aber die geringe Höhe hat auch einen Vorteil: nicht wieder so weit aufsteigen zu müssen.

Sicher gibt es noch andere Plätze für Bobs, Poporutscher und Co. in Augsburg. Einfach die Augen aufhalten

Und jetzt: Bahn frei!

NACHTRAG: wer Rodeln mit einem Spaziergang in den westlichen Wäldern verbinden möchte, sollte zum Golfplatz Burgwalden fahren. Eine steile Piste und ein flacherer Hang laden zum Schlittenfahren ein. Vor umherfliegenden Golfbällen muss man sich nicht fürchten – im Winter haben die Golfer Pause…

Die neun Stadien der Frauen-WM 2011

SitzschalenDie Frauen-Fußballweltmeisterschaft 2011 wird in neun deutschen Stadien ausgetragen. In der Liste sind zusätzlich die wichtigsten Damenmannschaften der Stadt angegeben:

Berlin: Olympiastadion (74 244), Eröffnungsspiel.
Turbine Potsdam (1. BL), Tennis Borussia (2. BL), 1. FC Union Berlin (2. BL)

Frankfurt: Commerzbank-Arena (49 240), Finale.
1. FFC Frankfurt (1. BL)

Mönchengladbach: BORUSSIA-PARK (46 297)
FSC Mönchengladbach (RL West)

Leverkusen:  BayArena (30 000)
Bayer 04 Leverkusen (2. BL)

Dresden:  Rudolf-Harbig-Stadion (27 190)
Fortuna Dresden-Rähnitz (Landesliga)
Stadionneubau ähnlich Augsburg von HBM Stadien- und Sportstättenbau GmbH

Sinsheim:  Rhein-Neckar-Arena (25 641)
1899 Hoffenheim (Oberliga)

Augsburg:  impuls arena (25 579)
TSV Schwaben Augsburg (RL Süd) www.tsvschwaben-frauenfussball.de 
TSV Pfersee-Augsburg (RL Süd) www.tsvpfersee-damenfussball.de

Wolfsburg: Volkswagen Arena (25 361)
VfL Wolfsburg (1. BL) 

Bochum: rewirpower-Stadion (23 000)
SG Wattenscheid 09 (2. BL)

WM 2011: Rosenaustadion kein Trainingsplatz

Im September wurden die vier Augsburger Trainingsstätten für die WM 2011 benannt:
• Sportanlage Süd (Ernst-Lehner-Stadion)
• Sportanlage Haunstetten
• Sportanlage Nord „Paul-Renz“
• Sportanlage Karl-Mögele (Göggingen)

Das Rosenaustadion ist nicht dabei. Warum nicht? Der Rasen ist erst 2007 erneuert worden, es gibt eine Rasenheizung.

Der Weltfußballverband FIFA hat hohe Anforderungen an die Anlagen der Bewerberstädte gestellt. Wahrscheinlich erfüllt das Rosenaustadion diese nicht in allen Punkten. Der Kabinentrakt und die sanitären Anlagen entsprechen nicht mehr dem heutigen Standard.

Auch die anderen vier Plätze müssen modernisiert werden. Dafür werden bis zu 1.000.000 Euro veranschlagt. Vermutlich möchte die Stadt das Geld lieber in Anlagen investieren, die später regelmäßig für Vereins- und Breitensport genutzt werden.

Das wäre verständlich. Aber es ist enttäuschend, dass das geschichtsträchtige Rosenaustadion selbst bei der WM nicht mehr genutzt wird.

Wie geht es mit dem Rosenaustadion weiter? Hier steht mehr:

https://a2011.wordpress.com/2008/11/01/was-passiert-mit-dem-rosenaustadion-ab-2009/

Dritter Platz der DFB-Frauen bei der U20-WM in Chile

5:3 (3:1) im Spiel um den dritten Platz gegen Frankreich – mit dieser Leistung empfehlen sich die Damen für die nächste U20-Weltmeisterschaft 2010.

Weitere Infos zum Spiel unter http://www.womensoccer.de/2008/12/07/u20-wm-deutschland-frankreich-live/

Das Gastgeberland der U20-WM 2010 ist Deutschland, die Spiele werden auch in Augsburg ausgetragen (plus Bielefeld, Bochum und Dresden). In der Augsburger impuls arena finden voraussichtlich acht Spiele statt.

Mit der U20-WM soll auf die darauf folgende Frauen-WM 2011 eingestimmt werden. Diese wird ebenfalls in Deutschland ausgespielt. In Augsburg werden dann vier Spiele zu sehen sein, drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale.

„Die Hand“: Video über die Wirkung des Ersthelfers am Unfallort

Stell dir vor, du bist als erster an einem Unfallort. Ein kaputtes Auto, eine Person eingeklemmt. Du sicherst den Unfallort ab und setzt einen Notruf an. Du leistest, wenn möglich, erste Hilfe.

Worauf kommt es noch an?  Sieh’ dir bitte einmal dieses Video an. Es heißt „die Hand“, dauert 6:42 Minuten und schildert eindrucksvoll die Sicht des Unfallopfers in diesen ersten Minuten. Keine Bilder, nur die Beschreibung der Situation und der Empfindungen.

Also bleib bei der verunfallten Person und spende Trost …

… gefunden im beliebten „Taxiblog“ von Torsten Bentrup: http://www.taxi-blog.de/wordpress/verkehrt/1528/die-stille-nach-dem-knall/

U20-WM der Frauen in Augsburg 2010

Am 14.11.2008 wurde es vom DFB entschieden, und in Augsburg fand es keine Beachtung:

Die impuls arena in Augsburg ist 2010 einer von vier Austragungsorten der U 20-Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2010.

Bielefeld, Bochum und Dresden sind die drei anderen Spielstätten. Am 15. Juli 2010 geht es in Bochum los, das Finale ist am 1. August 2010 in Bielefeld.

16 Mannschaften und 32 Spiele, das bedeutet 8 Partien für Augsburg. FIFA-Präsident Joseph S. Blatter nennt das Turnier „Appetizer“ für die WM 2011: „Die U 20-Nationalteams … sind mit ihrer Qualität absolut in der Lage, ein größeres Publikum anzusprechen.“

Die Resonanz der Augsburger Medien und der Stadtspitze ist bislang gleich null. Schade, möchte Augsburg sich doch so gerne überregional profilieren. Den Ruf der „Sportstadt Augsburg“ aus den 50er und 60er Jahren, den man seit der Eröffnung des Münchner Olympistadions verloren hatte, wird so sicher nicht wieder aufpoliert…

Günstig übernachten in Augsburg

lenzhalde

Freunde kommen zu Besuch, die Schwiegermutter muss untergebracht werden, die neue Mietwohnung ist noch nicht frei: es gibt immer wieder Gründe für die Suche nach einer günstigen Unterkunft. Wenn es nur um das Schlafen geht, will man nicht gleich 50 Euro für die Nacht hinlegen.

Die Liste (geprüft 09/13) – Hier ist es möglich, ein sauberes Bett für unter 30 Euro zu ergattern:

  • Gaststätte Deutscher Kaiser (Balkanküche, keine Internetseite) bietet eine Übernachtung plus Essen für 27,50 € an. Hessenbachstr.  13, 86157 Augsburg, Tel.: 0821/527987. Bahnhofsnah, Stadtteil Pfersee.
  • http://www.uebernacht-hostel.de/.  Eine klassische Backpacker-Unterkunft. Mehrbettzimmer ab 19 Euro. Sehr zentral gelegen. Nüchterne IKEA-Einrichtung, sehr viel weiß. Aber freundlich und alles da, was man braucht.
  • http://www.lenzhal.de/ Pension Lenzhalde ab 25,00 € (ohne Frühstück). Einfache Ausstattung, aber gut gelegen, zwischen Hauptbahnhof und Rosenaustadion. Biergarten im Hof.
  • http://www.pension-maerkl.de/ Pension Märkl ab 23,00 €. Nicht mehr zentrumsnah, nachts mit öffentlichen Verkehrsmittel nicht mehr gut zu erreichen.
  • http://pension-linderhof.de/ Pension Linderhof ab 24,00 €. Ebenfalls außerhalb des Zentrums, ein bisschen Fußweg, dann öffentliche Verkehrsmittel …
  • http://www.jakoberhof.de Pension Jakoberhof ab 27,00 €. In der Jakobervorstadt gelegen, damit auch zu Fuß aus dem Zentrum gut zu erlaufen.

Extra:

  • http://grandhotelcosmopolis.wordpress.com/ Grandhotel Cosmopolis. Ehemaliges Altenheim. Heute Asylunterkunft, Hostel, Ateliers. Europaweit bekanntes Projekt, Versuch einer „sozialen Skulptur“. Buchung unter sleep@grandhotel-cosmopolis.org. Es gibt keine festen Preise, abgerechnet wird auf Spendenbasis – „aber wir machen Gästen klar, dass eine Übernachtung für einen Euro nicht möglich ist“ (ab 58 Euro geht es los).

Bei manchen Angeboten sind die Preise bei längerem Aufenthalt noch etwas günstiger.

Privatzimmer und Monteurangebote sind hier nicht aufgeführt.